BKH von Sadari
BKH von Sadari

1. ERBKRANKHEITEN

 

Die Britisch Kurzhaar Katze ist im Großen und Ganzen eine sehr gesunde und robuste Katzenrasse, trotzdem gibt es auch bei ihr einige wenige Krankheiten, welche erblich bedingt auftreten können. Dazu gehören Hauptsächlich die Hypertrophe Kardiomyopathie (kurz HCM) und die Polyzystische Nierenerkrankung (kurz PKD). All meine Katzen, welche zur Zucht eingesetzt werden sollen, werden vorher auf diese Krankheiten getestet. Somit ist die gesunde Zukunft deren Nachkommen in dieser Hinsicht abgesichert.

 

HCM - Hypertrophe Kardiomyopathie

Bei dieser Erbkrankheit handelt es sich um eine Verdickung des Herzmuskels. Dabei wächst die Muskulatur des Herzens in den Kammerinnenraum und verkleinert das Volumen der Herzkammern. Das Herz kann dann nicht mehr genug Blut aufnehmen, es kommt zum Blutstau. Herzversagen, Thrombosen und der plötzliche Herztod können die möglichen Folgen der HCM sein. Krankheitszeichen können Atemnot, Herzrhythmusstörungen, Hecheln, mangelnder Appetit, bläuliche Schleimhäute, vermehrtes Schlaf- und Ruhebedürfnis sowie Lähmungen der hinteren Gliedmaßen sein. Leider ist die Früherkennung bei der Katze eher schweirig. Die einzige sichere Diagnosemöglichkeit ist zur Zeit eine Ultraschalluntersuchung des Herzens, damit kann die HCM auch schon vor dem Auftreten von Symptomen nachgewiesen werden. Es wird empfohlen, Zuchtkatzen jährlich Schallen zu lassen, da das Ergebnis immer nur eine Momentaufnahme darstellt weil sich eine HCM meist erst im Alter entwickelt. Einen sicheren HCM-Gentest für die Britisch Kurzhaar gibt es leider im Moment noch nicht. HCM ist nicht heilbar, bei frühzeitiger Erkennung können dem Tier aber durch die richtigen Medikamente einige glückliche Lebensjahre geschenkt werden.

- bitte auf das Bild klicken - Infos zu HCM von einem Kardiologen - bitte auf das Bild klicken -

PKD - Polyzystische Nierenerkrankung

Diese erbliche Krankheit befällt neben den Nieren auch Leber, Bauchspeicheldrüse und manchmal die Gebärmutter. Sie macht sich durch Zysten bemerkbar und vernichtet gesundes Gewebe. Oft verläuft die PKD über lange Zeit Symptomfrei, auch wenn der Ultraschall bereits viele Zysten zeigt. Die Tiere sterben an erster Stelle durch Nierenversagen. Anzeichen für eine PKD können sein: fehlender Appetit, übermäßiger Durst und Wasserlassen und Gewichtsverlust. Eine Therapie ist nicht möglich, es können nur die Symptome etwas gelindert werden.

Erklärung von PKD auf Wikipedia - einfach aufs Bild klicken -

2. INFEKTIONSKRANKHEITEN

FeLV - Katzenleukose

FIV - "Katzen-Aids"

FIP - Infektiöse Bauchfellentzündung

eine sehr interessante Seite zu einigen Katzeninfektionskrankheiten - ein Klick aufs Bild und schon eröffnet sich diese informative Seite -

letzte Aktualisierung am 30.05.2018

 

Fee von Sadari
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Sandra Lonthoff

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.