BKH von Sadari
BKH von Sadari

Futter

 

Im Zoofachhandel oder im Internet gibt es ein sehr großes Angebot an Futtter.

Sie sollten sich vor der Anschaffung eines Tieres näher informieren und nicht einfach so drauf los kaufen. Ich würde zu Gunsten der Gesundheit Ihrer Katze eher zu einem hochwertigem Futter mit einem großen Fleischanteil raten oder aber, was noch besser wäre, was aber ein genaues und intensives Informieren voraussetzt, ist das BARFen, dazu gibts diverse Bücher und auch im Internet gibts schon viele Infos über das Barfen (siehe z.B. auf meiner HP unter Infos>Katzengerechte Ernährung).

Ansonsten kann man auch etwas Trockenfutter anbieten, hier würde ich allerdings auch unbedingt raten, eines ohne Getreide (insbesondere Weizen) oder Maismehlanteil zu wählen und auf einen großen Frischfleischanteil zu achten (auch Fleischmehle würde ich eher meiden).

Ganz wichtig ist, egal was Sie füttern, dass Sie immer frisches Wasser bereit stellen.

 

Wenn Sie Ihre Katze mit Bedacht füttern und wirklich auf diese Dinge achten, dann kostet dies vielleicht auf den ersten Blick etwas mehr, aber dafür können Sie in der Regel auch enorme Tierarztkosten sparen! Und Sie werden lange Freude an Ihrem Liebling haben!

 

Futter- und Wassernäpfe

 

Ihrer Katze ist es relativ egal, ob sie aus einer Plastikschüssel oder von einem Goldtellerchen frisst, es kommt auf den Inhalt an. Es obliegt Ihrem eigenen Geschmack, für was Sie sich da entscheiden. Ich bevorzuge Keramikschalen, da man sie am besten reinigen kann, sie sehr hübsch aussehen und sie genügend Gewicht besitzen, damit sie beim Fressen nicht verrücken.

 

Kratzbaum und Kratzecken

 

In der Natur der Katze liegt es, sich zu räkeln und zu strecken und sie klettert enorm gern und wetzt ihre Krallen. In der Natur ist das kein Problem, dort gibt es die verschiedensten Möglichkeiten dazu. In der Wohnung muss der Mensch dafür sorgen, dass die Katze diesem Verlangen nachkommen kann, ohne ev. die Möbel, Wände oder ähnliches zu zerstören. Am besten geht dies, in dem man der Katze einen Kratzbaum zur Verfügung stellt und an den beliebtesten Kratzstellen in der Wohnung einige Kratzbretter oder ähnliches anbringt. Dabei kann sich die Katze herrlich austoben, spielen und ihre Krallen wetzen. Ihre Möbel werden es Ihnen danken.

Man findet Kratzmöbel in verschiedenen Zoofachgeschäften, im Internet oder man baut sich selbst einen individuellen Baum, dazu gibts im Internet auch Anleitungen.

 

Spielzeug

 

Es gibt ein Riesenangebot an Spielzeug jeglicher Art:

Stoffmäuse, Bälle, Angeln, Fderwedel, Laserstrahl, Rascheltunnel und vieles mehr

 

Für welches Spielzeug Sie sich entscheiden, liegt bei Ihnen. Die Katzen suchen sich meist ihr Spielzeug selbst raus, oft beschäftigen sie sich mit einer kleinen Papierkugel oder ein Stück Knisterfolie ...

 

Achten Sie nur bitte darauf, dass das Spielzeug nicht gefährlich oder auch giftig ist. Wolle, Fäden, Schnüre, Angeln mit langen Bändern sollten Sie in Ihrer Abwesenheit unbedingt für Ihre Katze unzugänglich aufbewahren! Sie könnten sich sonst damit strangulieren.

 

Katzentoilette + Streu

 

Im neuen Heim angekommen, sollten Sie Ihrer Katze ihre neue Katzentoilette zeigen und sie auch mal zur Probe hineinsetzen. Selbst, wenn Ihr neuer Stubentiger die Toilette jetzt nicht gleich benutzt, dann weiß er aber wenigstens, wo er sie findet.

Wenn Sie über große Wohnräumlichkeiten verfügen, dann ist es sinnvoll, mehrere Toiletten verteilt aufzustellen. Pro Katze stellt man mindestens eine Katzentoilette auf.

Katzentoiletten sollten groß genug sein, damit die Katze während sie ihr Geschäfft verrichtet genug Bewegungsfreiheit hat, sonst geht auch mal schnell was daneben oder die Katze fühlt sich nicht wohl und sucht sich schnell ein anderes Plätzchen. Ob eine Toilette mit oder Ohne Haube, das sollte jeder für sich entscheiden. Ich bevorzuge die großen Haubentoiletten. Im Internet gibt es inzwischen auch echt schöne Varianten.

Katzenstreu ist ein Thema für sich und ich finde, da muss jeder selbst probieren, mit was er und seine Katzen am besten klar kommen. Ich bevorzuge hier ein Klumpstreu mit Duft, habe aber das perfekte Streu für uns noch nicht gefunden.

 

Transport

 

Für den Transport Ihres Lieblings (z.B. auch mal zu einem Tierarztbesuch) benötigen Sie einen sicheren Transportkorb. Auch hier gibt es sehr viele Varianten auf dem Markt. Ich empfehle da am ehesten einen Transportkorb aus stabiler Plastik, welchen man unbedingt auch von oben öffnen kann, da dann das Aus- und Einladen einfach viel entspannter abläuft. Außerdem lassen sich diese hervorragend reinigen (bzw. desinfizieren) und optimal händeln. Die Transportsicherheit der Katze ist somit bestens gewährleistet, vorausgesetzt es wird richtig im Auto angegurtet.

Dazu würde ich eine Decke mit dem gewohnten Geruch empfehlen, dies beruhigt Ihre Katze.

 

Pflege der Katze

 

Für die regelmäßige Pflege der Katze benötigt man eine Bürste (welche der Felllänge angepasst sein sollte), ev. eine Krallenschere und ein paar spezielle Feuchttücher (um z.B. die Ohren und die Augen sanft zu reinigen). Natürlich sollte man seine Katze immer beobachten und regelmäßig nach ev. Veränderungen schauen, um schnell genug reagieren zu können, ev. mit einem Tierarztbesuch. Auch die Zähne sollte man sich immer mal wieder anschauen.

letzte Aktualisierung am 30.05.2018

 

Fee von Sadari
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Sandra Lonthoff

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.