BKH von Sadari
BKH von Sadari

Wir möchten gesunde, typvolle, wesensfeste, gut sozialisierte, anhängliche und verschmuste Briten Bärchen züchten. Die besten Voraussetzungen dafür sind an erster Stelle gesunde Zuchtkatzen und eine in die Familie integrierte Aufzucht der Kitten. Deswegen werden all unsere Tiere in regelmäßigen Abständen gegen Katzenschnupfen, Katzenseuche, Tollwut und Leukose geimpft, auf FIV und FIP getestet und HCM geschallt. Außerdem werden sie auf PKD mittels einer DNA-Analyse getestet. Es wird nur mit anlagefreien und negativ getesteten Tieren gezüchtet. Auch Entwurmungen werden regelmäßig durchgeführt.

 

Eine gesunde und Katzengerechte Ernährung ist uns ebenfalls sehr wichtig. Darum geben wir uns größte Mühe allen Anforderungen unserer Bärchen gerecht zu werden.

All unsere Tiere erhalten sehr hochwertiges Futter mit hohem Fleischanteil, Frischfleisch, ab und zu Joghurt und Trockenfutter ohne Getreide und mit Frischfleischanteil. (näheres zur Ernährung auch unter Infos)

 

Unsere Lieblinge sind menschenbezogen und haben ein sehr freundliches Wesen. Sie gehören zur Familie und dürfen sich überall frei bewegen.

 

Zur Aufzucht unserer Kitten:

 

Von der Geburt an bis zur Stubenreinheit werden unsere Kitten in einem speziellem Freilauf großgezogen, welchen die Mutterkatze zu jedem Zeitpunkt verlassen kann und unsere anderen Katzen jederzeit zu Besuch kommen können. So bleibt der Kontakt unserer Katzen untereinander erhalten und es wird eine gute und frühe Sozialisierung unserer Kitten gewährleistet. Wenn sie dann stubenrein sind, dürfen sie die gesamte Wohnung erkunden. So lernen sie schon bei uns alle möglichen Alltagsgeräusche kennen. Unser Hund begleitet die Aufzucht unserer Kitten von Anfang an mit, somit sehen unsere Kitten ihn als Spielgefährden an und haben keine Angst vor ihm.

Die kleinen Racker wachsen von Anfang an mitten in der Familie auf.

 

Zur Abgabe unserer Kitten:

 

Wir geben unsere Kitten frühestens ab der vollendeten 12. Woche ab. In diesem Alter verkraften sie den Abschied von Mama und ihren Geschwistern sehr gut und auch ihr Immunsystem ist dann stabil genug für den Umzug in ihr neues zu Hause.

 

Kittenabgabe an Liebhaber:

 

- stubenrein

- entwurmt, frei von Parasiten

- Fiv und Leukosetest der Eltern

- vollständig geimpft für 1 Jahr gegen Katzenseuche und -schnupfen

- Impfpass

- Microchip

- Kaufvertrag

- Starterpaket mit gewohntem Futter, Informationen rund ums Kätzchen + Überraschung

- Gesundheitszeugnis, Wurfabnahme

- Stammbaum

- ich gebe möglichst kein Kitten in Einzelhaltung ab, dies entscheiden wir aber individuell

zusätzlich bei Kittenabgabe an Züchter:

 

- Impfungen nach Wunsch

- nach Absprache diverse Tests, wie z. B. Blutgruppenbestimmung etc...

- nach Absprache EU-Heimtierpass

 

Wenn Sie Interesse an einem meiner Kitten haben, können Sie mich gerne kontaktieren.

 

Eine gut organisierte Zucht ist sehr zeitaufwendig und nicht billig, deswegen sind unsere Kitten nichts für Schnäppchenjäger und Sparfüchse. Ein Tier bedeutet eine große Verantwortung über eine lange Zeit und kostet in dieser Zeit eine Menge Geld! Man sollte sich deshalb eine Anschaffung vorher genau überlegen, damit das Tier nicht am Ende noch hin und her gereicht wird wie ein Stück Handelsware!

Tiere sind Lebewesen mit Gefühlen und keine Gegenstände oder Kuscheltiere, welche man bei Nichtbedarf einfach mal so in die Ecke stellen oder wegschmeisen kann!

 

Wenn Sie sich die Anschaffung eines Tieres genau überlegt haben, sich vorher gründlich informiert haben, dann haben sie sicher viel Freude mit dem Tier, welches Sie bei einem seriösen Züchter (wenn es ein Rassetier sein soll) bzw. aus dem Tierheim zu sich geholt haben.

 

Hier eine kleine Zusammenfassung,

was man vor dem Kauf unbedingt bedenken sollte:

 

- ein Rassekätzchen kann 15 bis 20 Jahre lang ihr Leben begleiten

- es fallen regelmäßig Kosten für Futter, Katzenstreu, Zubehör und Tierarzt (Impfungen, Entwurmung ...) an

- zu dem Kaufpreis kommen noch die Anschaffungskosten für einen oder mehrere Kratzbäume, Fressnäpfe, Katzentoiletten, Transportkorb, Spielzeug und und und

- ist Ihr Vermieter mit der Tierhaltung einverstanden?

- gibt es Allergiker in Ihrer Familie?

- wer kümmert sich um Ihr Tier, wenn Sie im Urlaub sind?

- Fenster und Balkone sollten z.B. mit einem Katzennetz abgesichert werden (dies sollte auch mit dem Vermieter vorher abgeklärt werden!)

- haben Sie genügend Zeit, sich um Ihren Stubentiger zu kümmern, ihn täglich zu beschmusen und zu bespielen? Auch die Katzentoilette sollte mehrmals täglich gereinigt werden, Fressnäpfe müssen regelmäßig befüllt und samt Fressplatz gereinigt werden ...

- Katzen kratzen auch mal an der Tapete oder am geliebten Sofa oder sie hängen doch mal in der kostbaren Gardine oder es fällt die wertvolle Vase um oder oder oder - sind Sie bereit auch solche Dinge zu verzeihen bzw. zu akzeptieren?

 

...

letzte Aktualisierung am 30.05.2018

 

Fee von Sadari
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Sandra Lonthoff

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.